Die Crew

Hier könnt ihr mehr über unsere fantastische Crew lernen – in streng alphabetischer Reihenfolge.

Bravo 5 konnte nur mit der Liebe, dem Schweiß, dem Eifer und dem Mut unserer wunderbaren Crew etwas werden. Deshalb hier, mit großem Dank und viel Applaus, etwas mehr über die Jungs und Mädels hinter der Kamera.

Tino Ammersdörfer
(Kamera)

Tino Ammersdörfer Tino Ammersdörfer, Jahrgang 1985, hat 2004-2007 eine Ausbildung zum Mediengestalter – Bild und Ton erfolgreich abgeschlossen. Innerhalb seiner Ausbildung hat Tino Ammersdörfer bei mehreren Produktionsfirmen wie z.B.: Sabelli Film- und Fernsehproduktion, LOOKS Medienproduktion, clip Film- und Fernsehproduktion; Hanse TV die Gelegenheit einen ausgiebigen Einblick in den Bereich zubekommen.

Anfang 2008 hat Tino Ammersdörfer sich Selbstständig gemacht und arbeitet für viele Film- und Fernsehproduktion in den Bereichen als Kameraassistent, Beleuchter, Kamerabühne. Auch bei Aufzeichnungen von LIVE-Veranstaltung sieht er seine Herausforderungen als Kameramann, sowie die LIVE-Regie einer Veranstaltung meistert Tino Ammersdörfer.

Seitdem ist er in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin unterwegs und arbeitet bis heute bei zahlreichen Produktionen (News, Dokumentationen, Reportagen, Kinospielfilm, Kurzfilme, Imagefilm, Musikvideo, …) für  die ARD, ZDF, NDR, MDR, RBB, Arte, N24 und bei mehreren Filmproduktionen mit.

Detlev Bonnekoh
(Casting, Produktionsleitung & Produktion)

»Bravo5« oder 5 mal »Bravo« stehen für die 5 Bereiche, in denen ich bei dieser Produktion Verantwortlichkeit hatte: Produzent, Casting-Direktor, Produktions-Leiter, Koch (Caterer) und die schönste Funktion, war die als Best-Boy.

Als Florian mich Mitte 2011 fragte, ob ich nicht einige filmnärrische Menschen in meiner Kartei hätte, die Lust und Spaß hätten, vor der Kamera zu agieren, wusste ich noch, auf was ich mich hier einlasse. Nun ist die 1. Staffel abgedreht und ich kann wieder ruhiger Schlafen! Oder träume ich schon von der nächsten? Hm!?

Eigentlich habe ich ja zu Regisseuren eine nicht so gute Einstellung, weil diese mir das Leben als Caster mit meiner Agentur Nordlicht-Cast immer schwer machen. Bei Donovan und Florian fing ich an, meine Einstellung zu diesen (»sind Regisseure nun von dieser Welt?«), zu revidieren. Die Zusammenarbeit verlief in blindem Einverständnis und mit voller Harmonie.

Detlev BonnekohDetlev Bonnekoh, Westfale und Sauerländer, in Brilon-Wald kam ich am 18. September 1958 zu Welt und lebte in meiner Kindheit in Werl und in meiner Jugend am Möhnesee. Dort lernte ich das Segeln lieben, was mich 2006 nach Rostock verschlug, wo ich seitdem lebe. Meine Eltern sorgten dafür, dass ich einen gut bürgerlichen Beruf erlene und auch ein solches Leben führe werde. Nur dann kam alles anders als sie erhofften. Meine 4 Jahre bei der Bundeswehr, prägten mein künftiges Leben. Mein Einsatz in einer NATO-Spezialeinheit, zerstörten die Träume meiner Eltern und ich wusste danach, was ich mein Leben lang tun will. Denn ich lernte in den 4 Jahre, zu Beschaffen, was es nicht zu beschaffen gibt, Organisieren, wo man nichts organisieren kann, Befehle befolgen, wo es keine Befehle gab.

Nach meiner Dienstzeit, ging ich für einige Zeit nach Italien, auf dem Rückweg blieb ich in Boppard a.Rhein hängen. Ein geplanter Konzertbesuch auf der Loreley-Bühne, Rockpalast 1982, vereitelte ein ehemaliger Kommilitone dadurch, dass er mich als Bühnen-Helfer engagierte. Hiermit begann mein Schaffen im Konzert- und Medienbereich. Live-Mitschnitte und Musik-Produktionen im Studio waren im Deutschen Fernsehen etwas Besonderes und es gab nur wenige Fachkräfte, die dies bewerkstelligen konnten. Viele Produktionen habe ich bis 1992 für den WDR, HR, NDR, SWF und dem ZDF, als örtlicher Produktions-Leiter, über die Bühne gebracht. 2009 gründete ich Nordlicht-Cast in Rostock, was ich alles getan habe, könnt ihr euch in meinem Studio im Doberaner Hof/KTV ansehen.

Donovan Cerminara
(Visual Effects, Kamera & Produktion)

Stella Adler said in her book 'The Art of Acting' that 'if a glass is half full, make it half full.' She wasn't commenting on the dual nature of optimism/pessimism, more so on the need for selecting the moments that require duplication, rather than actual experience. 'Only fake that which you have to' completes my paraphrase of her lesson and truly illuminates my process, whether it is during dramatic performance, stunt performance, direction/production or visual effects. With that in mind, the dedication of the cast and crew of Bravo 5 to the truth will be evident, through their connection to character, the operation of their tools and their understanding of their universe.

Donovan Cerminara

Donovan's militarized/stunt experience is due primarily to his work with DC5 Talent in Vancouver, Canada.

DC5 continues to be the dominant provider of specialized military/LEO performers for film and television productions. When Donovan joined this company, he told the owner that he'd 'never be a cop or soldier, but he'd play a lot on tv'. Recognizing the need to duplicate the soldier or officer's familiarity with their tools, jargon and specific situations is imperative for truthful performance, and consequently, Donovan has immersed himself for the last 7 years in all the ways of Orwell's 'rough men', while maintaining the separation of creative representation to actual pursuit.

Donovan has collaborated with Bravo 5's creator, Florian Dedio on a number of projects and when Florian needed someone to represent America's unique perspective, Donovan was a natural choice, not only for his abilities as actor, but also as a stunt performer, technical advisor, producer and visual effects designer.

Through the last decade, while gathering professional experience in front of the camera, he has also endeavoured to write, direct, edit and produce a slate of independent projects such as:

  • "Pantheon the Series", an ongoing military dramatic action webseries investigating corruption within the Special Ops community (www.pantheon.me)
  • "Operation: Sunrise"*, his first feature film as director and editor, co-written and co-produced with Bravo 5's creator, Florian Dedio. * Winner, 'Best Film', TNIFF '08, Chennai, India

To compliment his growing skill in writing/producing with an eye towards available assets, Donovan developed his abilities in CG visual effects and compositing, interested not in the fantastical but in the realistic and complimentary nature of subtlety.

Florian Dedio
(Buch, Regie, Kamera, Schnitt & Produktion)

»Bravo5« stellt für mich das Highlight einer ganzen Serie von militärisch angehauchten Projekten dar. Seit spätestens »Operation Sunrise« (2006) beschäftige ich mich mehr und mehr mit diesem Thema, mit dieser Welt. Bisher waren alle Projekte englischsprachig und von der Geschichte her in Amerika angesiedelt (oder zumindest stark dort fokussiert). Mit »Bravo5« werde ich nun erstmalig einen Blick nach Deutschland, auf die komplexen und höchst spannenden Vorgänge innerhalb der Bundeswehr.

Florian DedioFlorian Dedio, Jahrgang 1981, realisierte in der 11. und 12. Klasse seinen ersten immerhin 80minütigen Spielfilm »Luckily For Me« im Rahmen eines von ihm unterrichteten Wahlpflichtkurses am CJD Christophorusgymnasium Rostock. Nach dem Abitur studierte er Drehbuchschreiben an der Vancouver Film School und schloß sein Studium 2001 mit Auszeichnung ab. Danach arbeitete er in Kanada an zahlreichen Kurz- und Dokumentarfilmproduktionen im Großraum Vancouver.

Während einer dieser Produktionen lernte er Anfang 2003 Donovan Cerminara kennen - und hat seitdem mit ihm 8 Kurzfilme, 2 experimentelle Fernseh-Piloten, den Spielfilm »Operation Sunrise« und die Internet-Serie »Pantheon« realisiert.

2004 kam Florian Dedio wieder zurück nach Deutschland, wo er seitdem für LOOKS Medienproduktionen GmbH als Head of Development, sowie als Producer, Autor und Regisseur tätig ist. Als Producer hat er unter anderem die ARTE-Dokumentationen »Kap der guten Stimmen«, »Edelweiss« und »Hans Zimmer - Der Sound für Hollywood« betreut. Als Autor und Regisseur zeichnete er unter anderem für die 4teilige VOX-Serie »Von Haien und Menschen (nur Autor), 30 Folgen der NDR Dokumentar-Kurzserie »Zeitreisen«, sowie die NDR-Dokumentationen »Die Schlacht am Harzhorn« und »Friedhof der Segelschiffe« verantwortlich.

Tobias Fritzsch
(Tonmischung)

Tobias Fritzsch Tobias Fritzsch, Jahrgang 1970, studierte Violine an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn-Bartholdy« in Leipzig. Er war langjähriges Mitglied des Leipziger Thomanerchors und des Philharmonischen Staatsorchesters Halle. Darüber hinaus unterrichtete er fünf Jahre an der Musikschule Wurzen.

Nach einer Ausbildung zum Mediengestalter Bild/Ton übernahm Tobias Fritzsch bei LOOKS die Bereiche Ton, Technik und Archiv.

  

Sylvia Klugmann
(Make-Up, Kameraassistenz, Tonassistenz)

Das Set von »Bravo 5« war für mich eine sehr spannende und beeindruckende Erfahrung. Es war die erste Produktion für mich, bei der ich so viele verschiedene Funktionen erfüllt habe. Das gab mir die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln. Es hat soviel spass gemacht, trotz einiger Stresssituationen, das ich meine Zusage nie bereut habe. Wenn mich Florian nochmal fragen würde, ich würde immer wieder ja sagen und ich freue mich jetzt schon auf eine hoffentlich baldige Fortsetzung. Dieses Projekt ist einfach der Hammer mit all seinen Darstellern, Komparsen, Kamera usw. Fazit: Schaut euch Bravo 5 an und überzeugt euch selbst!

Sylvia KlugmannHallo ihr da draußen. Mein Name ist Sylvia und ich wurde am 2.9.1983 in der schönen Hansestadt Rostock geboren. Mein Interesse für Film/Fernsehn habe ich schon im Zarten Alter von 13 Jahren für mich entdeckt. Mit Hilfe von rokTV war es mir möglich meinen Ersten Film zu drehen.

Nach der Schule begang dann des Ernst des Lebens, mit einer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Mein Weg führte mich nach der Ausbildung zur Bundeswehr. Meine Zeit dort prägte mich sehr. Ein paar Jahre später lernte ich Detlev von Nordlicht Cast kennen, bildete mich als Make-Up Artist weiter und kam so zu Bravo5. Am Set hatte ich die Möglichkeit, noch in vielen anderen Positionen mitzuhelfen. Was kann ich sagen, die Kamera hat es mir nun angetan. Seit dem stehe ich nun auch öfters vor und hinter der Kamera. Bravo5 ist eine Serie mit der ich mich identifizieren kann. Ihr werdet in dieser Serie alles finden.

NORA&LEO
(Titelsong)

Vor einigen Monaten rief Florian an und fragte uns, ob wir den Titelsong für eine neue Web-TV-Serie produzieren würden. Er erzählte uns von seinem Militärdrama, währenddessen in unseren Köpfen bereits die ersten Ideen sprudelten. Gerne stellten wir uns dieser Aufgabe, die uns in den Bereichen der charismatischen und verzerrten Rockmusik eine willkommene und neue Herausforderung bot. Wir freuen uns sehr, einen Teil zum Projekt beigetragen zu haben und wünschen Bravo 5 einen erfolgreichen Start!

NORA&LEOEinprägsame Harmonien, schöne Texte und Lifestyle auf der Bühne sind die Mittel, mit denen die Band NORA&LEO frische Rock- und Popmusik verbreitet.

Seit nunmehr vier Jahren produziert das Team um die Musiker Nora Bernitt und Leo Sieg eigene Songs im Kühlungsborner Tonstudio und tritt regelmäßig unter Leute, um unmittelbares Feedback zu erfahren. So spielte die Band bereits im Vorprogramm der Kultband CITY.

Auch hinter den Kulissen übernehmen sie wichtige Rollen selbst. Seit 2010 betreiben sie ihre eigene Plattenfirma und zeigen sich für Booking, Management und Marketing verantwortlich.

Stefan Schramm
(Musik)

Stefan Schramm Stefan Schramm wurde 1959 in Hamburg geboren und zog 1981 nach Kanada. Er wuchs in einer Künstlerfamilie auf und probierte alle möglichen Instrumente aus, bevor er sich zu einem formellen Musikstudium entschloss. Er graduierte zum Bachelor of Musi" an der Universität von Victoria (Britisch-Kolumbien, Kanada) in Theorie und Komposition, und zum Master of Fine Arts am Mills College in Oakland (Kalifornien, USA) in elektronischer Musik und Aufnahmetechnik. Seine Einflüsse reichen von den alten Meistern bis zu den neuesten Trends, aber im Prinzip mag er fast alles, was Geräusche von sich gibt.

Seit den 80er Jahren hat er konsequent sein eigenes Studio aufgebaut. Im Laufe der Zeit wurden dort Soundtracks zu Computerspielen und Multimediaprojekten, Dutzende von Alben, Hunderte Film- und TV Musiken, sowie zahllose Radiojingles und Klingelmelodien für Mobiltelefone produziert. Die meisten Alben werden von Kanada aus weltweit vertrieben und viele haben dort Gold- bzw. Platinstatus erhalten. 1996 wurde Stefan Schramm von der Canadian Academy of Recording Arts and Sciences für einen Grammy in der Kategorie 'Instrumental Artist of the Year' nominiert.

http://root-studio.com/ http://www.imdb.com/name/nm1908101/ http://www.crew-united.com/

Tina Schreiber
(Make-Up)

Bravo5 ist ein interessantes Projekt was mir viel Freude und Spaß bereitete. Ich konnte viele Dinge in dieser Zeit vor und hinter der Kamera in Erfahrung bringen. Seit 2011 wirke ich als Komparsin in verschiedenen Filmprojekten in und um Rostock mit. Ich würde mich freuen beim nächsten Filmprojekt mit Florian Dedio wieder zusammen zu arbeiten.

Tina SchreiberTina Schreiber hat 1979 das Licht der Welt erblickt und im laufe der Jahre mit Erfolg die Realschule in Dabel absolviert und eine Lehrausbildung. Ist dann 1998 nach Rostock gekommen und hat sich in mehreren Berufen schon bewiesen. Nachdem Sie sich bei der Casting Agentur Nordlicht Cast angemeldet hatte, kam Sie durch die Agentur zu Bravo5. Sie wurde dort als Schneiderin für die Taliban Westen und hauptsächlich als Make up Artist eingesetzt. Wobei im laufe der Dreharbeiten noch andere Tätigkeiten hinzukamen.

Hannes Sternkiker
(Kamera, Ton)

Während meines Praktikums bei LOOKS Medienproduktionen in Rostock hatte mich Florian angefragt, ob ich Lust hätte bei Bravo5 mitzuwirken. Das war für mich als Neuling in der Szene natürlich ein unglaublicher Glücksgriff und eine große Chance bei einer professionellen Produktion dabei zu sein – und dann auch noch Kamera und Ton. Da konnte ich nur "JA" sagen. Jetzt blicke ich auf sehr intensive, lehrreiche und spaßige Drehtage zurück und freue mich auf die nächsten Produktionen.

Hannes SternkikerHannes Sternkiker, geboren 1990, schloss sein Abitur 2009 in Ribnitz-Damgarten ab und absolviert seit 2010 die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton am institut für neue medien in Rostock.

Seit 2006 für die Theatergruppe Schlündelgründer auf der Bühne. Bis 2010 unter der Leitung der Rostocker Schauspielerin Andrea Stache-Peters, 2011 unter Leitung des Rostocker Filmemachers Mark Auerbach.

Verschiedene Kurzfilmprojekte während der Ausbildung. Unter anderem In Nexo (Stummfilm), Zeichensprache, Der Mond (Stop-Motion).

Marit Suckow
(PR-Management, Regieassistenz, Tonassistenz)

Bravo 5 ist für mich ganz klar, eines der interessantesten Projekte, die ich jemals gemacht habe. Ein Thema, welches aktueller denn je ist. TV schaue ich zwar selten, vielmehr reizen mich die Produktionen/ Hintergründe sehr viel mehr und wollte schon immer mal wissen wie das funktioniert und als Florian einen Aufruf startete »Filmhelfer gesucht« bot ich meine Rolle als Kabelträger, Gutausseherin und Organisatorin an. Daraus wurde dann die Regieassistenz und als der Tonassistent während des Drehs ausfiel, übernahm ich auch den Job. Ausserdem wollte ich schon immer mal auf einem Militärgelände 3 Tage ohne fliessend Wasser und ohne Strom verbringen und in einem Großraumzelt schlafen.

Marit SuckowMeine Geburtsklappe fiel allerdings schon im August 76, im Kreiskrankenhaus Rostock. Erste Gehversuche im Kindergarten begannen früh und führten über die POS Oberschule und einer Lehrausbildung über viele Steine zu Radioproduktionen, Regieführung über meine drei Kinder und weiter über kleine Umwege auf dem Wege zu Stadtlaut. Einer Booking & Management Agentur für Künstler.

Seit 2011 biete ich professionelles Management und Booking, für Musiker, Konzertveranstalter und Festivalbetreiber. Jeder Musiker verlangt eine Art von Erfolg mit der eigenen Musik und eine individuell durchdachte Planung und Organisation.

Wir nehmen den Bands nicht nur die Arbeit ab, sondern strukturieren das Unternehmen so, dass jedes Etappenziel so erfolgreich wie möglich erreicht wird. Künstlermanagement verlangt viel Zeit und Energie, daher haben wir nur wenige ausgewählte.

Stadtlaut organisiert und bucht Einzelkonzerte in Clubs, auf Festivals und bei Events, aber auch komplette Tourneen.

Andreas Völker
(Ausstattung)

Wie heisst es in der Werbung, »Mach' es zu deinem Projekt!« So oder so ähnlich dachte ich, als ich von dem Projekt erfahren habe, dass dann den Namen „Bravo5“ bekommen sollte. Man sagt mir zwar nach, ich könnte aus meinem Keller sofort eine ganze Kompanie ausstatten, aber so einfach war es dann doch nicht. Es mussten Uniformen besorgt und angepasst werden, es musste Ausrüstung zusammengetragen werden, Afghanische Trachten mussten recherchiert und dann angefertigt werden und vieles mehr. Dabei kam mir auch zu gute, dass ich einiges an Material bei Bekannten ausleihen konnte. Während der Dreharbeiten dann in dem entstehenden Funduschaos den Überblick zu behalten, war eine Herausforderung, aber es hat eine Menge Spass und Freude gemacht.

Andreas VölkerIch übernahm 2005 nach meinem Militärdienst und einem ohne Examen beendeten Jurastudium eine Werbeagentur, scheiterte mit dieser aber bereits 3 Jahre später und begann erneut ein Studium, diesmal Theologie.

Der Weg zum Film war für mich durch meine Hobbys fast schon vorgezeichnet. Erfahrung mit Reenactment und LARP, einige Theaterproduktionen und ein nicht unerheblicher Kostümfundus waren schon mal gute Voraussetzungen. Nebenher bin ich noch als freischaffender Künstler tätig.

https://www.facebook.com/profile.php?id=789784272 http://mephistino.deviantart.com/

Anika Wiegert
(Kamera & Ton)

Als ich ein weiteres Mal die Chance hatte bei einem Projekt von Florian mitzuwirken, überlegte ich nicht lange. Schon bei „Pantheon“ hat mir die Arbeit als Tonassistentin viel Spaß gemacht und ich konnte sehr viel dabei lernen. Es war interessant, den lockeren und professionellen Umgang der Crew und Darsteller bei den Dreharbeiten zu sehen. Ich wünsche Bravo 5 viele Zuschauer, die mit derselben Begeisterung dabei sind, wie ich.

Anika WiegertIch wurde 1988 in Rostock geboren. Meinen ersten Kontakt zu dem Medium Film und Fernsehen hatte ich bei einem Praktikum am Institut für neue Medien. Sofort war ich Feuer und Flamme und ich bekam die Chance, mich bei einigen Projekten auszuprobieren.

Beispielsweise begleitete ich das Norwegische Filmfestival „NUFF“ in TROMSØ mit der Kamera. Momentan absolviere ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin - Bild und Ton bei dem Regionalsender tv.rostock. Darüber hinaus war und bin ich als Assistenz, Cutterin und Kamerafrau bei verschiedenen Projekten beteiligt.

Fragen? Anmerkungen? Dann sagt es uns in den Kommentaren.

 

 

 

blog comments powered by Disqus